Eigentlich war nachdem Caspian ein so tolles Fohlen geworden ist klar, dass die Wahl in diesem Jahr wieder auf Comme il faut fallen würde. Leider war, trotz frühzeitiger Anmeldung, an dem Tag kein Samen von Comme il faut verfügbar, sodass wir innerhalb von zehn Minuten umdisponieren mussten. Um 09:44 erreichte mich die Nachricht, wie wir nun mit dieser Situation umgehen wollen, bis spätestens 10:00 Uhr muss man bei den Hengststationen für den Folgetag bestellen. Wir hatten also tatsächlich keine Zeit.

Die Auswahlmöglichkeiten waren überschaubar: entweder die kommende Rosse abzuwarten, oder sich rasant für eine Alternative zu entscheiden. Nach Rücksprache mit Marius Rittstieg, bei dem Wonne steht und der auf jahrelange Zuchterfahrung zurückblicken kann, entschied ich mich, einen neuen Hengst auszuwählen, denn tatsächlich ist es so, dass je älter das Fohlen aus dem aktuellen Jahr wird, desto geringer ist die Chance, dass die Stute aufnimmt. Da mir natürlich keiner garantieren kann, dass ich dann zur kommenden Rosse Samen von Comme il faut erhalte und zudem auch nicht klar ist, ob Wonne überhaupt aufnimmt, habe ich dann innerhalb von sage und schreibe zwei Minuten einen neuen Hengst ausgewählt.

Diese Frage pochte mir eine gefühlte Ewigkeit im Kopf herum. Nun ist es natürlich kein Drama und es gibt glücklicherweise viele gute Hengste auf dem Markt. Doch reicht ein guter Hengst alleine nicht aus, er muss vor allem zur Stute und zum Zuchtziel passen. Glück im Unglück: der passende Hengst war schnell gefunden.

Im kommenden Jahr erwartet Wonne – sofern alles gut geht – ein Fohlen von Checkter (Cellestial – Lord Pezi – Ile de Bourbon) und ich freue mich, dass in so kurzer Zeit eine so gute Entscheidung getroffen worden ist. Natürlich gab es vor Caspians Geburt noch andere Kandidaten, die es auf die Favoritenliste geschafft hatten, jedoch hatte ich den Gedanken an diese verworfen, als Caspian auch erfahrene Züchter begeisterte und ich nicht nur einmal den Satz „das ist ein Sportler durch und durch“ gehört habe. Wenn es passt, muss man nicht weiter in die Ferne schweifen, die Antwort lag also auf der Hand und die anderen Hengste wurden beiseite gelegt.

Checkter, der aktuell von Leonie Böckmann geritten wird, ist genetisch einwandfrei abgesichert: sein Vater Cellestial blickt auf eine Karriere im hochkarätigen Springsport zurück und sprang unter anderem sehr erfolgreich in Großen Preisen und Nationenpreisen. Seine Nachkommen sind von ihm geprägt und stehen ihm in nichts nach, 25 seiner Söhne wurden bislang gekört (Stand 2018). Auch Checkters Mutter stand 2005 im Bundeschampionatsfinale und ist bis S* Springen erfolgreich gewesen. Ihre Nachkommen sind sportlich hoch erfolgreich, so ist ihr erstes Fohlen „Böckmann’s Check In“, der mittlerweile auf CSI*****-Niveau für Neuseeland an den Start geht. Auch der Hengst „Check In“, der Erfolge in den internationalen Youngster-Touren sammelt, und „Lavender Brown“, die 2016 als Fünfjährige in internationalen Youngster-Touren siegreich war, sind erfolgreiche Nachkommen von Checkters Mutter „Ilonka“ (Sport: Lila).

Checkter selbst überzeugte 2015 bei seiner Körung in Vechta mit seiner Sprunggewaltigkeit und Leichtigkeit. Ausgestattet mit sehr guten Reflexen, einem schnellen Ablauf und perfekter Manier bewies er bereits am Anfang seiner Ausbildung unter dem Reiter, was in ihm steckt. Er punktete mit Arbeitseifer, Balance und einer immer positiven Einstellung, sodass es kein Wunder war, dass er 2017 beim Sporttest in München siegte mit einer Endnote von 9,66 (Galopp 9,2 – Vermögen 9,6 – Manier 10,0 – Rittigkeit 9,8). Auch der erste Fohlenjahrgang stach durch Sportlichkeit und einen lockeren, großzügigen Bewegungsablauf hervor.

Auch wenn es ursprünglich anders geplant war, freue ich mich über die Wahl und hoffe auf eine gut verlaufende Trächtigkeit und ein gesundes Fohlen 2020 von diesem besonderen Schimmelhengst.

Für die unter euch, die sich mit dem Thema „Ein Fohlen aus der eigenen Stute ziehen“ beschäftigen wollen, habe ich folgende Videoreihe auf YouTube online. Bitte beachtet, dass ihr zur YouTube-Plattform weitergeleitet werdet, sobald ihr die Links anklickt und dementsprechend deren Datenschutzbestimmung gilt.

YouTube Playlist: Der Weg zum eigenen Fohlen